Korytnica
   Text    Wanderkarte    Google Wanderkarte


    Kurort im Naturschutzgebiet des Nationalparks NAPANT am nördlichen Fuß des Berges Prašivá, 24 km südlich von Ružomberok. Hier finden sich Mineralquellen mit kalk-, eisen- und kohlensäurehältigem Mineralwasser. Die Quellen sind seit dem 16. Jahrhundert bekannt. Der Kurort entstand im 19. Jahrhundert. Magen-Darm-Erkrankungen sowie Leberbeschwerden wurden hier behandelt.
    Ende des 18. Jahrhunderts wurde Gold abgebaut. Aus dieser Zeit gibt es noch verschüttete Stollen. Aus dem Pusté Tal führten oberirdische Wasserleitungen ins Špania Tal.
    Im 2. Weltkrieg war nach der Besetzung von Ružomberok im Kurhaus das Militärspital untergebracht. Nach dem Krieg wurde der Kurtort modernisiert.

Anmerkung: Stadtteil von Liptovská Osada.

LANDKARTEN:
                 

FOTOALBEN:
       






Zips | Gömör | Liptau | Oberes Grantal | Slowakisches Paradies | Hohe Tatra | Niedere Tatra | Belaer Tatra
Pieninen | Zipser Burg | Kirche des hl. Jakob | Burg Ľubovňa | Krásna Hôrka | AquaCity | Bešeňová | Tatralandia | Vrbov | Vyšné Ružbachy